audio-intl

CLASSIC RECORDS – NOCH IN DEUTSCHLAND!

Statt einen Werbetexter zu beschäftigen, um die Erfolgsgeschichte von CLASSIC RECORDS zu erzählen, überlassen wir das lieber gleich dem Chef von Classic Records, Michael Hobson, selbst. Er weiß schließlich am besten, was sein Unternehmen auszeichnet und was er noch so vor hat.

… Es gibt uns nun seit über zehn Jahren und immer noch bestimmt Classic Records die Maßstäbe bei den LP-Reissues und schiebt das Analog-Revival an! Rund 200 Platten später sind wir älter geworden, hoffentlich auch weiser und ganz sicher ein ganzes Ende bescheidener. Wir haben Kritik einstecken müssen, andererseits aber auch begeisterten Zuspruch von unseren Kunden gekriegt. Was sind wir gewachsen!

Im letzten Jahr hat Classic Records den breitgefächerten Mix an Titeln nochmals erweitert. Wir werden selbstverständlich mit dem Label weitermachen, mit dem alles angefangen hat – die Living Stereo Klassik-Reissues. Die erste Serie von Neuauflagen aus dem Verve-Jazzkatalog sind verfügbar. Da wir uns nicht auf unseren Lorbeeren ausruhen wollen, haben wir bisher 10 Titel aus dem Living Stereo Popular-Katalog (LSP) unserem Angebot hinzugefügt. Da sind berühmte und gesuchte Aufnahmen dabei, die ganz sicher zu Sammlerstücken werden, u. a. die legendäre Liveaufnahme Belafonte at Carnegie Hall, Dick Schorys Bang, Baroom and Harp und viele mehr. Seit Juni läuft eine Vereinbarung mit Columbia und Epic über (vorläufig) 12 Neuveröffentlichungen. Den Anfang machte hier Dave Brubecks unvergleichliches Take 5 und weiter geht es mit Alben von Duke Ellington, Kenny Burrell, Ben Webster, Charlie Rouse. Sie können fortlaufend mit wirklich beeindruckenden Reissues rechnen!

Wir haben auch ein neues Sublabel gegründet: Rock the House Records. Hier erschließen wir eine neue Zielgruppe, indem wir Vinyl-Reissues von aktuellen und jüngeren Rock/Pop-Titeln bringen. Sarah McLachlans neueste LP war einer unserer größten Verkaufserfolge, aber auch die jüngsten Neuauflagen alter audiophiler Favoriten kommen bestens an! Freuen Sie sich auf Santana, Dido, Jimmy Hendrix, Led Zeppelin oder Buena Vista Social Club. Der Katalog wird ständig erweitert! Halten Sie sich auf dem Laufenden, denn Rock the House Records bringt noch einige richtige Kracher.

Wir haben uns auch an Eigenproduktionen gewagt. Das läuft unter Classic Music Productions, ein neuer Zweig unserer Firma. Erstling ist Art Davis A Time Remembered und weitere werden bestimmt folgen.

Classic Records hat jetzt über zehn Mitarbeitern, von denen jeder einzelne auf die hohen Qualitätsstandards eingeschworen ist.

Zu guter Letzt – leider mußten wir unsere Produktionen Ende 2009 einstellen, da die Inhaber der Musikrechte, diese in Zukunft selbst auswerten. Wir hoffen, dass wir erfolgreich waren mit dem Unterfangen, große Musik für die Musikliebhaber verfügbar zu machen.

Happy Listening! …


Michael Hobson, President

 

CLASSIC RECORDS – NOCH IN DEUTSCHLAND!

Statt einen Werbetexter zu beschäftigen, um die Erfolgsgeschichte von CLASSIC RECORDS zu erzählen, überlassen wir das lieber gleich dem Chef von Classic Records, Michael Hobson, selbst. Er weiß schließlich am besten, was sein Unternehmen auszeichnet und was er noch so vor hat.

… Es gibt uns nun seit über zehn Jahren und immer noch bestimmt Classic Records die Maßstäbe bei den LP-Reissues und schiebt das Analog-Revival an! Rund 200 Platten später sind wir älter geworden, hoffentlich auch weiser und ganz sicher ein ganzes Ende bescheidener. Wir haben Kritik einstecken müssen, andererseits aber auch begeisterten Zuspruch von unseren Kunden gekriegt. Was sind wir gewachsen!

Im letzten Jahr hat Classic Records den breitgefächerten Mix an Titeln nochmals erweitert. Wir werden selbstverständlich mit dem Label weitermachen, mit dem alles angefangen hat – die Living Stereo Klassik-Reissues. Die erste Serie von Neuauflagen aus dem Verve-Jazzkatalog sind verfügbar. Da wir uns nicht auf unseren Lorbeeren ausruhen wollen, haben wir bisher 10 Titel aus dem Living Stereo Popular-Katalog (LSP) unserem Angebot hinzugefügt. Da sind berühmte und gesuchte Aufnahmen dabei, die ganz sicher zu Sammlerstücken werden, u. a. die legendäre Liveaufnahme Belafonte at Carnegie Hall, Dick Schorys Bang, Baroom and Harp und viele mehr. Seit Juni läuft eine Vereinbarung mit Columbia und Epic über (vorläufig) 12 Neuveröffentlichungen. Den Anfang machte hier Dave Brubecks unvergleichliches Take 5 und weiter geht es mit Alben von Duke Ellington, Kenny Burrell, Ben Webster, Charlie Rouse. Sie können fortlaufend mit wirklich beeindruckenden Reissues rechnen!

Wir haben auch ein neues Sublabel gegründet: Rock the House Records. Hier erschließen wir eine neue Zielgruppe, indem wir Vinyl-Reissues von aktuellen und jüngeren Rock/Pop-Titeln bringen. Sarah McLachlans neueste LP war einer unserer größten Verkaufserfolge, aber auch die jüngsten Neuauflagen alter audiophiler Favoriten kommen bestens an! Freuen Sie sich auf Santana, Dido, Jimmy Hendrix, Led Zeppelin oder Buena Vista Social Club. Der Katalog wird ständig erweitert! Halten Sie sich auf dem Laufenden, denn Rock the House Records bringt noch einige richtige Kracher.

Wir haben uns auch an Eigenproduktionen gewagt. Das läuft unter Classic Music Productions, ein neuer Zweig unserer Firma. Erstling ist Art Davis A Time Remembered und weitere werden bestimmt folgen.

Classic Records hat jetzt über zehn Mitarbeitern, von denen jeder einzelne auf die hohen Qualitätsstandards eingeschworen ist.

Zu guter Letzt – leider mußten wir unsere Produktionen Ende 2009 einstellen, da die Inhaber der Musikrechte, diese in Zukunft selbst auswerten. Wir hoffen, dass wir erfolgreich waren mit dem Unterfangen, große Musik für die Musikliebhaber verfügbar zu machen.

Happy Listening! …


Michael Hobson, President

 

LP-Katalog